Allgemeine Geschäftsbedingungen


AGB Onlineshop

1. Geltungsbereich & Abwehrklausel 

1.1 Für die über diesen Internet-Shop begründeten Rechtsbeziehungen zwischen dem Betreiber des Shops (nachfolgend „Anbieter“) und seinen Kunden gelten ausschließlich die folgenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen in der jeweiligen Fassung zum Zeitpunkt der Bestellung. 

1.2 Abweichende Allgemeine Geschäftsbedingungen des Kunden werden zurückgewiesen.

1.3 Vertragspartner für alle Bestellungen ist: 

TimeLash Event GbR
Wiclefstr. 2
D-10551 Berlin

Tel.: +49 (30) 895 69 721
Fax: +49 (30) 895 69 721
Mail: info@timelash-event.de

Vertretungsberechtigt: Simone Violka, Pascal Zielke, Ralf Schmidt
USt-IdNr gemäß § 27 a Umsatzsteuergesetz: DE 297 380 563
Inhaltlich Verantwortlicher gemäß TMG: Simone Violka, Pascal Zielke, Ralf Schmidt

2. Zustandekommen des Vertrags

2.1 Mit Ihrer Bestellung geben Sie ein verbindliches Angebot an uns ab, einen Vertrag mit Ihnen zu schließen. Mit der Zusendung einer Auftragsbestätigung per E-Mail  an Sie oder der Lieferung der bestellten Ware können wir dieses Angebot annehmen. Zunächst erhalten Sie eine Bestätigung des Eingangs Ihrer Bestellung per E-Mail an die von Ihnen angegebene E-Mail-Adresse (Bestellbestätigung). Ein Kaufvertrag kommt jedoch erst mit dem Versand unserer Auftragsbestätigung per E-Mail an Sie oder mit der Lieferung der bestellten Ware zustande.

Bei der Bestellung über unseren Onlineshop umfasst der Bestellvorgang insgesamt 5 Schritte.

  1. Warenkorb: Wählen Sie die Produkte aus, die Sie bestellen möchten, indem Sie den „In den Warenkorb“ Button anklicken. Dadurch wird Ihre Auswahl in den Warenkorb gelegt. Sie können diese Auswahl bis zum Absenden Ihrer Bestellung jederzeit ändern, in dem Sie die Anzahl der Produkte ändern, durch Anklicken des X-Icons links vom Produktbild die Auswahl löschen oder den Bestellvorgang abbrechen. Durch Anklicken des Buttons „Weiter zur Kasse“ gelangen Sie zum nächsten Bestellschritt.
  2. Kasse: Melden Sie sich bitte mit Ihrer eMail Adresse und Ihrem Passwort an falls Sie bereits ein Kundenkonto besitzen, ansonsten registrieren Sie sich bitte als neuer Kunde. Ihre Daten werden unter Beachtung der datenschutzrechtlichen Bestimmungen erhoben, verarbeitet und genutzt (Datenschutzhinweis). Eine anderweitige Verwendung oder Weitergabe an Dritte erfolgt nicht. Sind Sie bereits angemeldet, können Sie direkt zu Punkt 3. Durch klicken des Buttons „Weiter“ gelangen Sie zum nächsten Bestellschritt.
  3. Rechnungsdetails / Zahlungsart wählen / Bestellübersicht: Überprüfen Sie nun Ihre Rechnungsadresse, Lieferadresse und geben Sie Ihre gewünschte Zahlungsweise an. 
  4. Bestellvorgang abschließen / AGB und Widerrufsbelehrung: Sie erhalten eine Übersicht Ihrer Bestellung: die ausgewählten Produkte, die Versand- und Rechnungsadresse und Ihre Kontaktdaten. Überprüfen Sie, ob alle Angaben stimmen und lesen sich bitte die Allgemeinen Geschäftsbedingungen und die Widerrufsbelehrung aufmerksam durch. Sie können mit der Bestellung nur fortfahren, wenn Sie den AGB und der Widerrufsbelehrung zustimmen (Häkchen setzen). Mit dem Anklicken des Buttons „Jetzt kaufen“ übersenden Sie Ihre Bestellung an uns. Hiermit geben Sie ein rechtsverbindliches Angebot ab.

2.2 Auch die Nutzung der angebotenen Sofortzahlung führt nicht automatisch zum Vertragsabschluss. Ein Kaufvertrag kommt erst mit dem Versand unserer Auftragsbestätigung per E-Mail an Sie oder mit der Lieferung der bestellten Ware zustande.

3. Eigentumsvorbehalt

3.1 Die gelieferte Ware bleibt bis zur vollständigen Bezahlung aller Forderungen unser Eigentum.

4. Preise, Versandkosten, Zahlungsbedingungen

Alle Preise sind Endpreise, sie enthalten die gesetzliche Mehrwertsteuer zzgl. Versandkosten pro Bestellung (soweit die Lieferung nicht auf elektronischem Weg erfolgen kann)  Einen Mindestbestellwert gibt es nicht.

Versandkosten:

Versandkosten innerhalb Deutschlands werden pauschal mit 4 Euro berechnet, (soweit die Lieferung nicht auf elektronischem Weg erfolgen kann). Bei Selbstabholung entfallen die Versandkosten.

Versandkosten ins Ausland werden wie folgt berechnet (soweit die Lieferung nicht auf elektronischem Weg erfolgen kann) 

  • Europa: 12 Euro
  • Amerika: 21 Euro
  • Asien: 24 Euro
  • Afrika: 24 Euro

Rücksendekosten bei Widerruf
Grundsätzlich trägt der Kunde seit dem 13.06.2014 die Rücksendekosten, unabhängig vom Warenwert. 

5. Lieferbedingungen

Als Lieferzeiten gelten die beim Angebot angegebenen Lieferzeiten, diese beginnen mit Zahlungseingang. 

Der Versand erfolgt auf dem Postweg innerhalb von 3-5 Werktagen nach Zahlungseingang.  Soweit für den jeweiligen Artikel keine andere Lieferzeit angegeben wurde. Das ist direkt bei dem jeweiligen Artikel ersichtlich.
Für Lieferverzögerungen, die aufgrund fehlender oder unvollständiger Angaben durch den Kunden entstehen, wird keine Haftung übernommen.

6. Zahlungsbedingungen

Die Zahlung erfolgt wahlweise per Vorkasse durch Vorab-Überweisung oder per Sofortzahlung über PayPal. 
Bei Wahl der Zahlungsart Vorkasse nennen wir Ihnen die Bankverbindung in der Auftragsbestätigung. Der Rechnungsbetrag ist binnen 10 Tagen auf unser Konto zu überweisen:

Inhaber: TimeLash Event GbR
Bank: Triodos Bank Deutschland
IBAN: DE35 5003 1000 1028 9190 06
SWIFT-BIC:TRODDEF1

Eventuell anfallende Überweisungskosten sowie eventuell anfallende Bankgebühren sind vom Besteller zu tragen.

Bei Wahl der Zahlungsart PayPal werden Sie sofort auf die Plattform von PayPal weitergeleitet. Um die Zahlungsart PayPal nutzen zu können, benötigen Sie ein PayPal Konto. Es ist auch möglich dieses für Sie kostenfrei während des Bestellvorganges zu eröffnen. 
Die Belastung Ihres PayPal-Kontos erfolgt mit Abschluss der Bestellung.
Weitere Informationen zu PayPal sowie deren  AGB,  finden Sie unter: www.paypal.de

7. Gewährleistung

Die Gewährleistung richtet sich nach den gesetzlichen Bestimmungen. Soweit gebrauchte Waren Gegenstand des Kaufvertrags sind und der Käufer nicht Verbraucher ist, wird die Gewährleistung ausgeschlossen. Ist der Kunde Verbraucher, beträgt die Gewährleistungsfrist beim Kauf gebrauchter Sachen ein Jahr.

8. Datenschutz

Bei Anbahnung, Abschluss, Abwicklung und Rückabwicklung eines Kaufvertrages werden von uns Daten im Rahmen der gesetzlichen Bestimmungen erhoben, gespeichert und verarbeitet.

Beim Besuch unseres Internetangebots werden die aktuell von Ihrem PC verwendete IP-Adresse, Datum und Uhrzeit, der Browsertyp und das Betriebssystem Ihres PC sowie die von Ihnen betrachteten Seiten protokolliert. Rückschlüsse auf personenbezogene Daten sind uns damit jedoch nicht möglich und auch nicht beabsichtigt.

Die personenbezogenen Daten, die Sie uns z. B. bei einer Bestellung oder per E-Mail mitteilen (z. B. Ihr Name und Ihre Kontaktdaten), werden nur zur Korrespondenz mit Ihnen und nur für den Zweck verarbeitet, zu dem Sie uns die Daten zur Verfügung gestellt haben. Wir geben Ihre Daten nur an das mit der Lieferung beauftragte Versandunternehmen weiter, soweit dies zur Lieferung der Waren notwendig ist. Zur Abwicklung von Zahlungen geben wir Ihre Zahlungsdaten an das mit der Zahlung beauftragte Kreditinstitut weiter.

Wir versichern, dass wir Ihre personenbezogenen Daten im Übrigen nicht an Dritte weitergeben, es sei denn, dass wir dazu gesetzlich verpflichtet wären oder Sie vorher ausdrücklich eingewilligt haben. Soweit wir zur Durchführung und Abwicklung von Verarbeitungsprozessen Dienstleistungen Dritter in Anspruch nehmen, werden die Bestimmungen des Bundesdatenschutzgesetzes eingehalten.

Dauer der Speicherung
Personenbezogene Daten, die uns über unsere Website mitgeteilt worden sind, werden nur so lange gespeichert, bis der Zweck erfüllt ist, zu dem sie uns anvertraut wurden. Soweit handels- und steuerrechtliche Aufbewahrungsfristen zu beachten sind, kann die Dauer der Speicherung bestimmter Daten bis zu 10 Jahre betragen.

Ihre Rechte
Sollten Sie mit der Speicherung Ihrer personenbezogenen Daten nicht mehr einverstanden oder diese unrichtig geworden sein, werden wir auf eine entsprechende Weisung hin im Rahmen der gesetzlichen Bestimmungen die Löschung, Korrektur oder Sperrung Ihrer Daten veranlassen. Auf Wunsch erhalten Sie unentgeltlich Auskunft über alle personenbezogenen Daten, die wir über Sie gespeichert haben. Bei Fragen zur Erhebung, Verarbeitung oder Nutzung Ihrer personenbezogenen Daten, für Auskünfte, Berichtigung, Sperrung oder Löschung von Daten wenden Sie sich bitte an:

TimeLash Event GbR, c/o  Violka, Wiclefstr. 2, 10551 Berlin
Mail: info@timelash-event.de

9. Haftung

9.1  Schadensersatzansprüche des Kunden sind ausgeschlossen, soweit nachfolgend nichts anderes bestimmt ist. Der vorstehende Haftungsausschluss gilt auch zugunsten der gesetzlichen Vertreter und Erfüllungsgehilfen des Anbieters, sofern der Kunde Ansprüche gegen diese geltend macht. 

9.2  Von dem unter Ziffer 1 bestimmten Haftungsausschluss ausgenommen sind Schadensersatzansprüche aufgrund einer Verletzung des Lebens, des Körpers, der Gesundheit und Schadensersatzansprüche aus der Verletzung wesentlicher Vertragspflichten. Wesentliche Vertragspflichten sind solche, deren Erfüllung zur Erreichung des Ziels des Vertrags notwendig ist, z.B. hat der Anbieter dem Kunden die Sache frei von Sach- und Rechtsmängeln zu übergeben und das Eigentum an ihr zu verschaffen. Von dem Haftungsausschluss ebenfalls ausgenommen ist die Haftung für Schäden, die auf einer vorsätzlichen oder grob fahrlässigen Pflichtverletzung des Anbieters, seiner gesetzlichen Vertreter oder Erfüllungsgehilfen beruhen. 

9.3  Vorschriften des Produkthaftungsgesetzes (ProdHaftG) bleiben unberührt.

10. Anwendbares Recht

Es gilt ausschließlich deutsches Recht. Gegenüber einem Verbraucher gilt diese Rechtswahl nur insoweit, als dadurch keine zwingenden gesetzlichen Bestimmungen des Staates, in dem er seinen Wohnsitz oder gewöhnlichen Aufenthalt hat, eingeschränkt werden.

11. Salvatorische Klausel

Es gilt ausschließlich deutsches Recht. Gegenüber einem Verbraucher gilt diese Rechtswahl nur insoweit, als dadurch keine zwingenden gesetzlichen Bestimmungen des Staates, in dem er seinen Wohnsitz oder gewöhnlichen Aufenthalt hat, eingeschränkt werden.

12. Online-Beilegung verbraucherrechtlicher Streitigkeiten

Zur außergerichtlichen Beilegung von verbraucherrechtlichen Streitigkeiten hat die Europäische Union eine Online-Plattform (“OS-Plattform”) eingerichtet, an die Sie sich demnächst wenden können. Die Plattform finden Sie unter http://ec.europa.eu/consumers/odr/“ Unser Emailadresse lautet: info@timelash-event.de.

Stand Januar 2015 


AGB Veranstaltung

1. Vertragsverhältnis

1.1 Das Vertragsverhältnis für den Besuch der TimeLash kommt durch den Besuch der Veranstaltung nur in Verbindung mit einer gültigen Eintrittskarte zustande. Mit dem Erwerb der Eintrittskarte werden die allgemeinen Geschäftsbedingungen uneingeschränkt anerkannt.

1.2 Nach dem abgeschlossenen Kauf ist eine Stornierung oder Rückgabe der Eintrittskarte nicht möglich.

1.2.1 Für minderjährige Besucher der TimeLash gelten besondere rechtliche Bedingungen, die dem aktuellen deutschen Jugendschutzgesetz Rechnung tragen.

1.2.2 Minderjährige Besucher unter 16 Jahren müssen in Begleitung von mindestens einem Erziehungsberechtigen sein oder eine schriftliche, unterschriebene Einverständniserklärung ihres Erziehungsberechtigen bei sich tragen, sowie eine Kopie dessen gültigen Ausweisdokumentes

1.3 Bei Absage der Veranstaltung erstattet der Veranstalter die über ihn gebuchten Leistungen zurück. Die Rückzahlung der Tickets erfolgt in dem Fall innerhalb von 90 Tagen nach Erhalt der zurückgesendeten Tickets beim Veranstalter. Weitere Ansprüche sind ausgeschlossen.

1.4 Das Anbieten, Verkaufen und Bewerben von Waren und Dienstleistungen im Rahmen der TimeLash setzt die schriftliche Genehmigung durch den Veranstalter voraus. Eine solche kann nur vom Veranstalter im Einzelfall erteilt werden und ist mit weiteren Entgelten verbunden. Ein genereller Anspruch auf Erteilung einer solchen Genehmigung ist ausgeschlossen.

2. Veranstaltung

2.1 Der Veranstalter kann im Bedarfsfall den Veranstaltungsort innerhalb von Deutschland verlegen. Ein Rücktrittsrecht tritt für den Besucher in diesem Fall nicht ein.

2.2 Der Veranstalter behält sich im Bedarfsfall Änderungen im Veranstaltungsablauf (auch kurzfristig) vor. Ein Rücktrittsrecht tritt für den Besucher in diesem Fall nicht ein.

2.3 Der Veranstalter kündigt ausschließlich Stargäste an, mit denen die Vertragsverhandlungen bereits abgeschlossen wurden. Der Veranstalter übernimmt für den Auftritt der angekündigten Gaststars keine Garantie. Er sorgt bei Ausfall für angemessenen Ersatz, soweit dass für den Veranstalter zumutbar und möglich ist. Ein Rücktrittsrecht tritt für den Besucher in diesem Fall nicht ein.

2.4 Der Besucher erklärt sich durch seine Teilnahme an der TimeLash bereit, während der Veranstaltung gefilmt und/oder fotografiert zu werden. Der Besucher erklärt sich damit und mit der eventuellen Abbildung seiner Person einverstanden.

2.5 Panels und andere Veranstaltungspunkte werden eventuell nur in englischer Sprache durchgeführt. Der Veranstalter ist nicht verpflichtet dafür eine deutsche Übersetzung anzubieten. Ein Rücktrittsrecht tritt für den Besucher in diesem Fall nicht ein.

3. Sicherheitsmaßnahmen

3.1 Den Anweisungen des Veranstalters, auch in Vertretung von durch ihn autorisierten und erkennbaren Personen ist unverzüglich Folge zu leisten.

3.2 Das Mitbringen von Gegenständen, die anderen Besuchern gefährlich werden können ist strengstens untersagt. Solche in Frage kommenden Gegenstände, welche aber zu einem Kostüm gehören, Requisiten oder ähnliches sind, müssen vorher beim Aufsichtspersonal autorisiert werden. Ein Recht auf Autorisierung besteht nicht. Völlig ausgeschlossen sind scharfe Waffen und Pyrotechnik.

3.3 Substanzen, die gegen das Betäubungsmittelgesetz verstoßen, sind strengstens untersagt.

3.4 Die Hausordnung des Veranstaltungsortes behält ihre Gültigkeit.

3.5 Der Veranstalter, auch in Vertretung von durch ihn autorisierten und erkennbaren Personen ist berechtigt, Taschenkontrollen durchzuführen, um die Einhaltung der Sicherungsmaßnahmen durchzuführen.

3.6 Der Veranstalter behält sich das Recht vor, Personen von der Veranstaltung auszuschließen, wenn diese für sich oder andere eine Gefahr darstellen, den reibungslosen Ablauf der Veranstaltung stören oder sich ungebührlich benehmen. Der Anspruch auf Erstattung geleisteter Zahlungen entfällt in diesem Fall.

4. Haftung

4.1 Der Veranstalter haftet nur für den aus einer vorsätzlichen oder grob fahrlässigen Vertragsverletzung resultierenden Schaden, soweit es sich nicht um die Haftung für die Verletzung von Kardinalpflichten handelt.
Definition: Kardinalpflichten sind solche Verpflichtungen, deren Erfüllung die ordnungsgemäße Durchführung des Vertrags überhaupt erst ermöglicht und auf deren Einhaltung der Vertragspartner regelmäßig vertraut und vertrauen darf.

4.2 Für Sach- und Personenschäden ist der Verursacher uneingeschränkt haftbar.

4.3 Der Veranstalter übernimmt keine, über seine allgemeine Sorgfalts- und Verkehrssicherungspflicht hinausgehende, Verantwortung gegenüber minderjährigen oder anderen, in ihrer Entscheidungsfähigkeit eingeschränkten Personen.

4.4 Der Veranstalter haftet nicht für kriminelles Verhalten Dritter.

4.5 Die unter 4. Haftung ausgeschlossene und beschränkte Haftung gilt auch für die vom Veranstalter benannten Mitarbeiter und Hilfskräfte.

4.6 Verlorengegangene Tickets werden vom Veranstalter nicht ersetzt.

4.7 Der Veranstalter haftet nicht für verlorene Gegenstände.

5. Audiovisuelle Aufzeichnungen

5.1 Audiovisuelle Aufzeichnungen im Sinne dieser AGB sind während der Veranstaltung angefertigte Ton- und Bildaufnahmen, die auf geeigneten Bild- und Tonträgern wieder abgespielt und/oder vervielfältigt werden können.

5.2 Das Anfertigen von audiovisuellen Aufzeichnungen jeglicher Art ist in allen Vortragssälen grundsätzlich verboten. Bei Nichtbeachtung erfolgt der Verweis von der Veranstaltung. Der Anspruch auf Erstattung geleisteter Zahlungen entfällt in diesem Fall.
Ausnahmen werden rechtzeitig in geeigneter Form veröffentlicht. Das schließt die Ansage des Veranstalters, auch in Vertretung von durch ihn autorisierten und erkennbaren Personen vor dem jeweiligen Programmpunkt ein.

5.3 Der Veranstalter behält es sich vor, audiovisuellen Aufzeichnungen auch in anderen Bereichen der Veranstaltung zu untersagen. Bei Nichtbeachtung erfolgt der Verweis von der Veranstaltung. Der Anspruch auf Erstattung geleisteter Zahlungen entfällt in diesem Fall. Führt die Nichtbeachtung dieser Anweisung zu Schäden, so haftet der Verursacher dafür.

5.4. Die Herstellung und Verwendung von audiovisuellen Aufzeichnungen zu gewerblichen oder kommerziellen Zwecken ist nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung des Veranstalters zulässig.

6. Sonstiges

6.1. Die Ungültigkeit einzelner Bestimmungen berührt nicht die Gültigkeit der gesamten allgemeinen Geschäftsbedingungen. Ungültige Bestimmungen gelten als ersetzt durch gültige Regelungen, die wirtschaftlich der jeweils ungültigen Bestimmung am nächsten kommen.

6.2 Zusätzliche Vereinbarungen außerhalb dieser AGB sind nur in Schriftform zulässig.

6.3 Gerichtsstand ist Deutschland.

Stand Januar 2015