KERNINFOS

Paul McGann

Paul McGann
Darsteller des achten Doctors

Paul McGann ist Doctor Who Fans vor allem als Darsteller des achten Doctors bekannt. Seinen ersten Auftritt in dieser Rolle hatte er 1996 in dem 90-minütigen Fernsehfilm „Doctor Who: The TV Movie“, welcher 1997 in Deutschland auf VHS erschienen ist und demnächst von Pandastorm Pictures auf DVD herausgebracht wird. Zuletzt sah man McGann in dem von Fans begeistert aufgenommenen Jubiläums-Prequel „Night of the Doctor“, wo er das finale Abenteuer des achten Doctors darstellen konnte.

Dazwischen hat McGann vor allem in den Hörspielen von Big Finish seinem Doctor Leben eingehaucht. Seit 2001 bis heute erscheinen Abenteuer mit McGann in der Rolle des achten Doctors in regelmäßigen Abständen.

McGann ist im britischen Fensehen gut beschäftigt, zuletzt mit einer wiederkehrenden Rolle in der BBC-Serie „Luther“. Seine Arbeiten in der Filmindustrie umfassen u.a. „Alien 3“, „The Rainbow“ und „Queen of the Damned“. Bekannt wurde er für den Kult-Film „Withnail & I“, in dem er neben Richard E. Grant die Hauptrolle spielte.

Wir freuen uns schon sehr darauf Paul McGann bei der TimeLash begrüßen zu können.

Andrew Cartmel

Andrew Cartmel
Andrew Cartmel auf Twitter.

Script Editor 1987-1989, Buchautor seit 1992


Andrew Cartmel war Script Editor von Doctor Who für die letzten drei Jahre der Serie. Er engagierte neue Autoren und führte die Serie in eine neue kreative Richtung.


Legendär wurde er für den unter Fans bekannten "Cartmel Masterplan". Dieser Plan sah vor, den Doctor, damals von Sylvester McCoy verkörpert, einen neuen Hintergrund zu verleihen, um ihn wieder mysteriöser werden zu lassen. Es sollte darauf hinauslaufen, dass die Identität des Doctors neu beleuchtet wird. Unglücklicherweise konnten nur Andeutungen in den letzten zwei Staffeln diesen Weg ebnen, ohne die Geschichte je zu vertiefen, da die Serie zuvor von der BBC eingestellt wurde.


1990 wechselte Cartmel zur populärenbritischen Krankenhausserie "Casuality" und arbeitete dort eine Staffel lang als Script Editor.

 

In den 1990er Jahren schrieb Cartmel Comic Strips für das Doctor Who Magazine und Bücher für die "New Adventures"-Reihe von Virgin Books. Diese Reihe schloss dort an, wo die TV-Serie nach ihrer Einstellung aufhörte und führte den Cartmel Masterplan konsequent fort. Besonders der letzte und unter Fans sehr beliebte Roman aus der Reihe, "Lungbarrow", welcher viel über die Hintergründe des Doctors und der TIme Lord Gesellschaft enthüllte, basierte auf den Ideen von Cartmel.


Nach diversen Jobs beim Fernsehen und am Theater, kehrte Cartmel im Jahr 2000 zu Doctor Who zurück und schrieb für Big Finish das Hörspiel "Winter for the Adept". Danach folgten mehrere Bücher: "Foreign Devils" (2003), "Atom Bomb Blues" (2005), "Through Time: An Unofficial and Unauthorised History of Doctor Who" (2005). Ebenfalls 2005 brachte er das Buch "Script Doctor - The Inside Story of Doctor Who 1986-89" heraus.


Seit 2014 schreibt er Comics für das Magazin "Doctor Who Adventures", u.a. auch für den elften und zwölften Doctor.

 


Catrin Stewart

Catrin Stewart
Catrin Stewart auf Twitter.
Schauspielerin, „Jenny Flint“ von der Paternoster Gang

Catrin Stewart ist eine vielseitige Schauspielerin, die neben ihren Auftritten in Film, Fernsehen und Theater auch Hörspielproduktionen macht.

Liebhaber britischer Serien, dürfte sie schon aus Serien wie MISFITS und STELLA bekannt sein. Doctor Who Fans, kennen sie als Jenny Flint aus dem Madame Vastra Team, der so genannten Paternoster Gang. Diese wiederkehrende Rolle verkörperte sie auch in der Auftaktfolge „Deep Breath“ mit Peter Capaldi als frisch regenerierten Doctor.
Doch auch auf der Theaterbühne ist sie eine vielbeachtete Schauspielerin. Zu ihrer Verkörperung der Julia in der Shakespeare Tragödie „Romeo und Julia“ schrieb der Oberserver: "Catrin Stewart's Juliet is one of the most captivating and touching I have seen" und der Telegraph schrieb: "bright-eyed, forceful, and highly adept".

Wir freuen uns sehr auf ihren Besuch, denn auch auf internationalen Conventions ist sie eher selten zu finden. 
Catrin freut sich auf die TimeLash, wie es aus ihrem Statement ersichtlich ist:

‘I am so looking forward to my first convention in Germany! Can’t wait to meet all the fans’

Jason Haigh-Ellery

Jason Haigh-Ellery


Ausführender Produzent bei Big Finish

Der Tausendsassa kann mit einer beeindruckenden Zahl an Arbeiten in verschiedenen Bereichen glänzen.

Radio – über 650 Audio-Produktionen (Hörspiele usw.), darunter die sehr erfolgreiche Doctor Who Serie, Stargate, Highlander, Bernice Summerfield, Dalek Empire, Blake’s 7 und David Tennant in The Adventures of Luther Arkwright. Drei Episoden der Doctor Who Audio Reihe wurden von Russell T. Davis für die Neuauflage der TV-Serie in Erwägung gezogen und für die Staffeln 1 und 2 umgesetzt.

Animation – Mitbegründer und Eigentümer der Planet 55 Studios in Sydney, Australien. Planet 55 hat vor einiger Zeit die animierten Versionen der Lost Episodes der Doctor Who Stories – The Reign of Terror, The Tenth Planet und The Moonbase für BBC Worldwide abgeliefert (auf DVD erhältlich). Eine neue 26teilige Zeichentrickserie “Prisoner Zero” wurde von der ABC Australien für das Jahr 2016 in Auftrag gegeben. Vorhergehende Arbeiten beinhalten Douglas Adams’ Shada und Ghosts of Albion.

Theater (Tour) - Henry V, As You Like It, Days of Hope, Tomorrow Morning, Spring Awakening, By Jeeves, Snoopy the Musical, Love Shack, High Society, Fly me to the Moon, Debbie Does Dallas – the Musical, Teenage Kicks, The Steamie, Guess How much I love You?, The Wedding Singer, West End Men, Fame – the Musical (Eire), Yes Prime Minister, The Ladykillers, Never Forget und Footloose – The Musical.

Theater (West End) - Life Coach, Wolfboy, Footloose – The Musical, Shout!, A Christmas Carol, Third Floor, Shoshana Bean at the Ambassadors Theatre, Idina Menzel at the Royal Albert Hall, The Whatsonstage Theatregoer Awards (seit 2007), Never Forget –The Take That Musical, West End Men, Yes Prime Minister (Theatregoer Award – Best New Comedy), The Ladykillers (4 Olivier Nominierungen) und das ausverkaufte West End Debut von Nicholas Hoult’s New Boy.
Theater (Südafrika): Ausführender Produzent der südafrikanischen Version von Footloose – the Musical.

Theater (USA): Cinderella, Aladdin, Sleeping Beauty and her White Night, Sleeping Beauty und A Snow White Christmas in Los Angeles mit Lythgoe Family Productions jedes Jahr Weihnachten.
Das Team der TimeLash freut sich auf diesen tollen Gast.

Kai Taschner

Kai Taschner

Schauspieler, Synchronsprecher, Regisseur, Musiker & Synchronregisseur der Staffel 1 (Christopher Eccleston) und Staffel 2 (David Tennant)

Kai Taschner war schon mit 13 Jahren Mitglied einer freien Theatergruppe. Obwohl er im Laufe der Zeit auch immer mal wieder vor der Kamera gestanden hat, kennen die meisten aber wohl eher seine Stimme. Das ist auch kein Wunder bei über 600 Synchronrollen. Dabei sind internationale Stars ebenso vertreten wie lieb gewordene Figuren aus der Welt der Animationen.


Doch bei zwei Staffeln von Doctor Who übernahm er eine andere Aufgabe. 
Verantwortlich für Buch und Regie legte er zuerst Frank Röth, der deutschen Stimme von Christopher Eccleston und später Philipp Brammer, der deutschen Stimme von David Tennant, die richtigen Worte in den Mund.


Doctor Who Fans werden sich sicher freuen, wenn er von seiner Arbeit aus dieser Zeit berichtet. Denn auch Kai Taschner wird auf der TimeLash in unserem "Doctor Who in Deutschland"- Panel zu erleben sein.

Luise Charlotte Brings

Luise Charlotte Brings

Synchronregisseurin und -Autorin


Luise Charlotte Brings wurde 1961 in Essen geboren und ist Germanistin. Schon während des Studiums verschlug es sie ans Theater und schließlich in ein kurzes Engagement als Booth-Singer zum Starlight Express.


Nach einer privaten Sprechausbildung begann sie in den 90er Jahren als Synchronschauspielerin, später auch als Synchronbuchautorin und –regisseurin zu arbeiten.
Daneben reiste sie sehr viel und hielt sich mehrmals in Amerika auf, wo sie unter anderem ein Kunstflugtraining in Houston, Texas, absolvierte. Für den WDR bearbeitete sie über mehrere Jahre zahlreiche Dokumentationen und schrieb deutsche Fassungen für Serien wie zB Dragonball, Die Piratenfamilie, Ripper Street und Braquo.


Seit 2011 bearbeitet sie unter anderem und mit Unterbrechungen die britische Serie 'Doctor Who'.


Auf der TimeLash wird Luise die Abläufe und Herausforderungen einer Synchronarbeit erläutern und in einer Diskussionsrunde Einblicke in ihren professionellen und persönlichen Bezug zu "Doctor Who" geben.

Michael Schwarzmaier

Michael Schwarzmeier
Michael Schwarzmaier ist ein Schauspieler, der schreibt, ein Dichter, der malt, ein Maler, der sein Leben lang an großen Häusern in Deutschland und Südamerika gespielt hat, zuletzt an den Münchner Kammerspielen. In München ist er geblieben, hat geheiratet, sich getrennt und neu verbunden, seine drei erwachsenen Kinder besitzen alle das KünstlerGen.

Dann macht er Fernsehen, Funk, Synchron, Werbung und beginnt zu schreiben, Gedichte, Kurzgeschichten, und wie bei jedem ordentlichen Schriftsteller liegen auch bei ihm zwei unveröffentlichte Romane in der Schublade! In den letzten Jahren folgen zunehmend Lesungen und Hörbücher (zB. Stanislaw Lem, Agatha Christie, Jon Evans, Lynn Brittney, Alfons Schuhbeck, Andreas Föhr, Luc Deflo, Thilo Sarrazin, Marc Ritter, Michael Robotham, Lee Child)

Bei den Doctor Who-Fans der alten Schule ist er bekannt als der Synchronsprecher der RTL- und VOX-Ausstrahlung von Classic Who. Er verlieh dem 6. und 7. Doctor seine Stimme und in dem TV Special "Fünf Doktoren" auch den restlichen Inkarnationen. Dabei bewies Michael seine Vielseitigkeit, verlieh er doch jeder Inkarnation des Doctors eine "eigene Stimme"

Pünktlich zur Veröffentlichung seiner Episoden auf DVD durch Pandastorm Pictures, wird Michael uns auf der TimeLash in unserem "Doctor Who in Deutschland"- Panel Gesellschaft leisten.

Nev Fountain

Nev Fountain

Autor


Nev Fountain ist ein preisgekrönter Autor („Scribe“ Award 2013 für das im Zusammenhang mit der TV-Serie stehende „Dark Shadows“ Audio „The Eternal Axctress“), bekannt für seine Arbeit an der BBC Show „Dead Ringers“. Er hat zu vielen anderen Programmen beigetragen, darunter 'Have I Got News for You' und schrieb als Co-Autor für die CBBC Show „Scoop“. Seine Sitcom ‘Elephants to Catch Eels’ lief für 2 Staffeln auf Radio 4 in UK.

Einen ersten Kontakt zu Doctor Who hatte Nev in 2001. Als Skript-Editor wirkte er an der BBC Audio Story „Death comes to time“ mit. Die Geschichte wurde auch als erster animierter Webcast zur Serie umgesetzt. Für Big Finish schrieb er einige der populärsten Hörspiele, darunter ‘Omega’, ‘The Kingmaker’, ‘Peri and the Piscon Paradox’ und ‘The Curious Incident of the Doctor in the Night-Time’. Sein letzte Arbeit ‘The Widow’s Assassin’ erschien im Oktober 2014.

Nev Fountain schreibt Gags für jede Ausgabe des Satire-Magaizins „Private Eye“ und hat bisher 3 humorvolle Krimi-Romane veröffentlich (kollektiv „The Mervyn Stone Mysteries betitelt).

Ein erster ernsthafter Thriller-Roman von ihm wird im im Herbst 2015 unter dem Titel ³Painkiller² bei Sphere (UK) und Random House (Deutschland) veröffentlicht.

Das Team der TimeLash freut sich auf den interessanten Autor.

NICK BRIGGS

Nicholas Briggs
Dalek-Stimme, Schauspieler (Torchwood), Autor, Co-Geschäftsführer bei Big Finish

Seit dem Doctor Who 2005 zurück auf die Bildschirme kehrte, verlief Nicks Laufbahn fast parallel dazu. Er arbeitete am Set mit Christopher Eccleston, David Tennant, Matt Smith und Peter Capaldi. Jedesmal sprach er die ikonische Stimme der Daleks, aber auch die der Cybermen, Judoon und einige andere Monster. Durch die Judoon arbeitete er auch an dem Spin-Off „The Sarah Jane Adventures“.

Als Schauspieler sah man ihn ebenfalls in „Torchwood: Children of Earth“, wo er den rücksichtslosen Regierungskrisenbeauftragten Rick Yates darstellte.

Bei Big Finish Productions fungiert Nick als ausführender Produzent, Regisseur und als Schreiber diverser Drehbücher. Er ist mit seiner Arbeit an der Veröffentlichung verschiedener Audio-Produktionen zu Kultserien wie Doctor Who (darunter auch "The Fourth Doctor Adventures" mit Tom Baker, Louise Jameson, Mary Tamm und Lalla Ward), The Prisoner, Blake's 7 und auch an Hörspiel-Adaptionen der berühmten Romanfigur Sherlock Holmes von Sir Arthur Conan Doyle beteiligt.

Nicks Produktion von „Doctor Who – Dark Eyes: The Great War“ hat erst vor kurzem den BBC Audio Drama Award in der Kategorie „Bestes Online Drama“ gewonnen.

Neben seinen Tätigkeiten für Doctor Who und Big Finish, übt Nick seinen Beruf als Schauspieler auch am Theater, in Hörspielen, im Fernsehen und Kino (Lewis, Ein Abenteuer in Raum und Zeit, Adulthood) aus. Außerdem arbeitet er als Moderator beim Radio.

Für die TimeLash wird Nick Briggs eine große Bereicherung sein. Ob nun mit oder ohne Dalek-Stimme.

Nicola Bryant

Nicola Bryant
Nicola Bryant auf Twitter.

Schauspielerin, Companion "Peri" (Perpugilliam) Brown


Nach ihrer Ausbildung an der Webber Douglas Academy of Dramatic Art bekam Nicola ihre erste Fernsehrolle in der Serie Doctor Who. Sie spielte drei Jahre lang die amerikanische Begleiterin Peri an der Seite des Doctors, der zu dieser Zeit von Peter Davison und später von Colin Baker verkörpert wurde.


Danach folgten Rollen in Produktionen wie: Black Adder’s a Christmas Carol; Casualty; Cravings; Wild Seed; Animal Ark; Doctors; Holby City; Love in Hyde Park; My Family, The Biz und andere.
Aber auch auf Theaterbühnen ist Nicola Bryant erfolgreich zu Hause. So spielte sie zum Beispiel beim West End Theater in Stücken wie Killing Jessica und den preisgekrönten Produktionen Strive und Rock ‘n’ Roll.


Zusätzlich zu ihrer Arbeit vor der Kamera und auf der Bühne, arbeitet Nicola auch erfolgreich als Hörspielsprecherin. Darunter auch in ihrer Rolle als Peri für die Big Finish Productions. Für die ebenfalls bei Big Finish laufenden Reihen Judge Dredd und Unit (mit David Tennant) übernahm sie dabei auch die Regie.


Besonders genossen hat Nicola die Herausforderung für die Aufnahme "Piscon Paradox" aus Reihe „Companion Chronicle“ und 2013 übernahm sie begeistert die Aufgabe, den preisgekrönten Roman "The Emergence of Judy Taylor" von Angela Jackson aufzunehmen.
Nicola ist begeistert, zu TimeLash eingeladen worden zu sein und freut sich auf ihren Besuch in Deutschland und viele neue Freunde.


Dazu hat sie für uns einen persönlichen Gruß übermittelt:
"I cannot tell you how excited I am to be attending my first Doctor Who Convention in Germany. I do hope I get the chance to meet many of my German fans in Kassel in October. It is my birthday month so I was thinking of extending the celebrations until the end of the convention! See you there."

Robert Vogel

Robert Vogel
Andrew Cartmel auf Twitter.

Autor, freiberuflicher Jornalist


Der 1961 in Gross Gerau geborene Industriekaufmann und freiberufliche Journalist braucht man vielen nicht mehr vorzustellen. Robert ist in vielen Fandoms zuhause und hat bereits einige hundert Conventions seit den 70iger Jahren besucht. Mit seinem großen Fachwissen ist er gern gesehener Gastredner auf vielen Events.


Geschrieben hat Robert für Fachmagazine wie TV HIGHLIGHTS, MOVIESTAR, FANTASTISCH, SPACE VIEW, MULTIMANIA und ASTRONOMIE HEUTE. Er ist Co-Autor des ANDROMEDA-Sonderbandes. Seine erste Solo-Publikation "HINTER DEN KULISSEN VON STARGATE SG-1" erschien im März 2003.
Seit 2003 ist Robert auch häufig bei den Veranstaltungen der Europäischen Weltraumbehörde ESA mit dabei.


Zu Doctor Who hat Robert Vogel in den 80iger Jahre mit der Tom Baker Story „The Face of Evil“ gefunden.


Auf der TimeLash wird er u.a. von seinem Besuch bei den Dreharbeiten von Doctor Who erzählen.


Eine umfangreicheres Portrait könnt ihr auf seiner Webseite nachlesen: www.robertvogel.net


Wir freuen uns Robert Vogel als Gast auf der TimeLash zu begrüssen. 

Terrance Dicks

Terrance Dicks
Terrance Dicks auf Facebook.

Script Editor 1968-1974, Script Writer, Buchautor seit 1974

Eine Legende des Doctor Who Fandom wird uns auf der TimeLash besuchen. Viele ältere Fans aus Deutschland kennen vielleicht noch seine Bücher, die Anfang der 1990er Jahre beim Goldmann Verlag erschienen sind. Diese waren Übersetzungen der Target Novels, eine Buchreihe, die jede einzelne Story zu Doctor Who in Romanform herausbrachte. Für seinen unkomplizierten Schreibstil ist er bei vielen Fans heute noch sehr angesehen.


Sein Bezug zur Serie geht jedoch noch viel weiter zurück. Als Script Editor war er u.a. auch für die Prägung eines beliebten Doctors zuständig: Jon Pertwee. Neben ihm hat er aber auch für Patrick Troughton, Tom Baker und Peter Davison schreiben dürfen. Auch das Doctor Who Fandom hat er aktiv mitgestaltet und beeinflusst.


Als gern gesehener Gast auf Conventions, plaudert Terrance Dicks über die Tiefen und Höhen aus seiner Zeit in Doctor Who und ist dabei immer sehr unterhaltsam.


Biographie:

Terrance Dicks wurde am 10. Mai 1935 in London geboren. 
Nach seinem Englischstudium am Downing College und seinem Wehrdienst in der britischen Armee, arbeitet er einige Jahre als Werbetexter von Zeitungen. In dieser Zeit begann er, in seiner Freizeit, Hörspiele für die BBC zu schreiben.
Als sein Freund Malcolm Hulke ihn bat, ihm beim Schreiben einer Folge der beliebten Abenteuer Serie „The Avengers“ (Mit Schirm, Charme & Melone") zu helfen, für die Dicks als Co-Autor große Anerkennung erntete, kam seine Chance.
Er wurde 1968 als assistierender Script-Editor bei der beliebten BBC - Science-Fiction- Fernsehserie Doctor Who eingestellt. Später wurde er der leitende Script-Editor und hat maßgeblich die späte Patrick Troughton und komplette Jon Pertwee Epoche mit gestaltet. Er übergab die Zügel zu Beginn der Tom Baker Epoche an Robert Holmes, lieferte aber zum Beispiel noch die Drehbücher für „Robot“, „Horror of Fang Rock“ und „State of Decay“.
Nach seiner aktiven Zeit bei der Serie hat er einige Doctor WHO Romane geschrieben und auch an zwei Doctor Who-Computerspielen mitgewirkt.

Terry Molloy

Terry Molloy
Terry Molloy auf Facebook und Twitter.

Schauspieler, "Davros" in Doctor Who.


Terry Molloy ist ein viel beschäftigter Schauspieler, Regisseur und Produzent und seit über 40 Jahren in fast allen Bereichen des Entertainment zu Hause.
Seine Bühnenkarriere umfasst Auftritte in Großbritannien, den USA und in Europa. Zuletzt spielte er "Andrew Wyke" in einer viel beachteten Neuproduktion von "Sleuth" und war auch als "Arthur Birling" in "An Inspector Calls" zu sehen.


Im BBC Radio hat er eine breite Palette von Rollen in über 800 Hörspielen vorzuweisen und empfing mehrere Audio Industry Awards für seine schauspielerischen Leistungen. Im Jahre 1973 stieß er zum Cast von “The Archers” hinzu. Diese von BBC Radio 4's ausgestrahlte Serie zählt mit ihren 63 Jahren zur am längsten laufenden Soap Opera in der Welt. Ursprünglich waren für seine Rolle als 'Mike Tucker" nur fünf Wochen vorgesehen. Heute, 41 Jahre später, ist er immer noch regelmäßig dabei.


Den Doctor Who Fans aber, ist er wahrscheinlich am besten bekannt als Davros, der Schöpfer der Daleks. Diese Rolle spielte er in der klassischen Serie von 1983 bis 1989. Aber auch in vielen, zum Teil preisgekrönten Big Finish Audio Abenteuern, einschließlich der vierteiligen Mini-Serie "I, Davros", spielte er den Dark Lord of the Daleks.


Terry's letzte Filmarbeiten waren "In Love with Alma Cogan", mit Roger Lloyd Pack, Sinead Cusack und John Hurt, "ChickLit" mit Dakota Blue Richards, John Hurt und Eileen Atkins und eine neue Produktion von Capriol Filme, "Draw on Sweet Night", mit Nicky Henson & Christian McKay. Terry lebt im ländlichen Norfolk in England und freut sich sehr auf seine erste Convention in Deutschland.

Toby Hadoke

Toby Hadoke
Toby Hadoke auf Twitter.

Schauspieler, Stand-Up Comedian, Autor, Moderator, Blogger, Podcaster


Toby Hadoke, geboren am 2. Januar 1974, ist ein Allround-Talent im Doctor Who Fandom. Bekannt wurde er durch seine Comedyshows "Moths ate my Doctor Who Scarf" und "My Stepson Stole my Sonic Screwdriver", von dem erstere auch von BBC Radio übertragen wurde.
Außerdem ist er Co-Autor des Doctor Who Sekundärwerks "Running through Corridors", schreibt für den Guardian und dem Doctor Who Magazine, und hat etliche Audiokommentare auf den Doctor Who DVDs moderiert.


Als Schauspieler hatte er Rollen in diversen britischen TV-Serien und Filmen. Zuletzt hatte er eine kleine Rolle in dem Doctor Who Dokudrama "Ein Abenteuer in Raum und Zeit".
Weiterhin übernahm Hadoke Rollen bei den Doctor Who Hörspielen von Big Finish und bringt den Podcast "Toby Hadoke's Who's Round" raus, in dem er Macher, Darsteller und Nebendarsteller aus Doctor Who interviewt.


Auf der TimeLash schließt Toby Hadoke mit seiner Doctor Who Show am Samstag Abend den Tag auf unterhaltsame Weise ab. Seine Show ist lustig, ehrlich und bewegend und wurde 2008 für den Drama Award nominiert, welcher auf den Sony Radio Academy Awards verliehen wird.